Tischleuchte JELLA | TLS 13

Lena Schlumbohm, 2013

Gradlinig, modern und hochgradig flexibel – ihre Tischleuchte „Jella“ gefiel nicht nur TECNOLUMEN. Lena Schlumbohm gewann mit ihrer Reminiszenz an die EB 27, von Edouard-Wilfrid Buquet 1927 entworfen, gleich mehrere Designpreise, darunter der „interior innovation award 2014“. Die aus Nordrhein-Westfalen stammende Prozess- und Produktdesignerin studierte in Regensburg und Aachen.

Die Leuchte besteht aus einem farbig lackierten oder verchromten Aluminium-Leuchtenarm und einem matt schwarz lackierten Stahl-Fuß. Im Leuchtenarm integrierte Magnete ermöglichen die freie Positionierung am Fuß.

Der Leuchtenarm ist in vier Varianten lieferbar: verchromt oder in den Farben gelb, rot oder schwarz lackiert.

Jede Leuchte trägt dieses Zeichen: TECNOLUMEN

Leuchtmittel integriert: LED-Einheit 3,8 W, 632 Im, 2700 K (Die Leuchtmittel können nur von TECNOLUMEN ausgetauscht werden)

NUR SOLANGE DER VORRAT REICHT

NUR SOLANGE DER VORRAT REICHT

2,2
2,2m
LED
Deutscher Designer Club 2013
Winner interior innovation award 2014
[D³] Contest 2014 (Platz 3) 2014
Design Plus 2014

Lena Schlumbohm

1988
Lena Schlumbohm

Geboren wurde Lena Schlumbohm 1988 in Nordrhein-Westfalen. Sie hat in Regensburg sowie in Aachen studiert und arbeitet seit 2014 als Prozess- und Produktdesignerin. Ihre Tischleuchte „Jella” hat gleich mehrere Designpreise erhalten – darunter den „interior innovation award” 2014.

Mehr über Lena Schlumbohm erfahren

Passende Produkte

Händler